Mangel als Einstellung? - "Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu entdecken, sondern mit neuen Augen zu sehen." (Marcel Proust)

Mangel als Einstellung?

Vor kurzem war ich in einem Unternehmen, denn der Inhaber wollte unbedingt etwas gegen den Fachkräftemangel in seinem Unternehmen tun. Schon der Begriff sagt alles, nämlich Mangel, und das in jeder Hinsicht. Was meine ich damit? Der größte Mangel, der da war, war die Einstellung des Unternehmers zum Unternehmen selbst. Aus diversen Gründen war es eher eine Last als eine Freude für ihn, das Unternehmen zu haben. Also haben wir nicht an dem Thema gearbeitet, für das er mich geholt hat, sondern an seinen Themen, die er über eine lange Zeit nicht (mehr) wahrgenommen hat. Und siehe da, schon nach ein paar Wochen hatte er Entscheidungen getroffen, die er auf die lange Bank geschoben hatte. Hatte neue Ideen für vereinfachte Strukturen. Hat Aufgaben, die irgendwann bei ihm gelandet waren, wieder abgegeben.



Buchbestellung mit Signatur

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus und bestellen das Buch „Chefsache Perspektivenwechsel“ kostenpflichtig. Sobald die ersten Exemplare da sind, schicke ich Ihnen ihr persönliches Exemplar.

 

Buchbestellung mit Signatur

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus und bestellen das Buch „Die Brückenbauerinnen“ kostenpflichtig. Sie erhalten dann in den nächsten 14 Tagen Ihr signiertes Exemplar.